Willkommen beim
Turn- und Spielverein Bad Sassendorf 1920 e.V.

Tennisjugend 2020

Vor Beginn der zweiten Lockdown-Phase im Herbst brachte der Nachwuchs der Tennisabteilung des Tus seine Vereinsmeisterschaften über die Bühne. Insgesamt 45 Mädchen und Jungen nahmen daran teil. In fünf Altersklassen wurden die Titelträger ermittelt. Dabei setzte sich bei den U 18-Mädchen Benita Brinkmann im Finale gegen Juliane Dieckmann mit 6:3, 6:2 durch; Platz drei ging an Maj Fahle. Bei den U 15-Mädchen siegte im Endspiel Lena Riepegerste mit 6:4; 7:5 gegen Lina Kaiser; Platzn drei teilten sich hier Lavinia Hille und Luana Lange. Den Wettbewerb der U 18-Jungen entschied Kai Stemann durch ein 6:4; 6:2 im Endspiel gegen Leonhard Hoischen für sich; Dritter wurde hier Falk Brülle. Jannes Hunecke behielt bei den U 15-Jungen im Finale mit 6:2; 6:2 gegen Emil Raulf die Oberhand; hier belegte Bernhard Hoischen Platz drei. Bei den Jüngsten gewann Erik Timmermann in der Altersklasse U 10 mit 7:5; 6:3 im Endspiel gegen Jonas Lohöfer, Platz drei teilten sich Lukas Spellerberg und Leon Schwenk.

In der abgelaufenen Übergangssaison sorgten zwei Sassendorfer Mannschaften für Gruppensiege. Die U 18 setzte sich in der Kreisklasse der Zweier-Mannschaften durch. Gegen den ASV Hamm wurde zweimal mit 3:0 gewonnen. Gegen Eintracht Dolbereg gab es einen 2:1 Sieg und eine 1:2 Niederlage. Hier entschied am Ende das Satzverhältnis für Sassendorf. Im Sassendorfer Team mischten mit Kai Stemann (4:0 im Einzel) und Leonhard Hoischen (3:1 im  Einzel). In den Doppeln verzeichnete das Duo jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen. Die U 12-Jungen feierten ebenfalls den Gruppensieg in der Kreisklasse. Ihnen reichten zwei Siege gegen den TV Deiringsen (3:0) und den Vfl Mark (2:1). Der punktgleichenTuS westfalia Vorhelm gab einen Satz mehr ab. Für den Tus spielten Jannes -Elias Hunecke (2:0) und Emil Raulf (1:1) . Gemeinsam gewannen sie beide Doppel. Die Urkunden für Platz 1 wurden vom Verband an den Jugendwart Ingo Naruhn zugeschickt.