Willkommen beim
Turn- und Spielverein Bad Sassendorf 1920 e.V.

Jahresrückblick 2017

Wie gegeplant wurden die Tennisplätze am 23. April 2017 für den Spielbetrieb freigegeben. Die Plätze waren durch unseren Platzwart, Horst Düvier, und Unterstützung vieler fleißiger Helfer in einen guten Zustand versetzt worden. Durch die erstmals im Jahr 2016 eingeführte Verpflichtung zur Ableistung von 3 Arbeitsstunden war die Resonanz der Mitglieder zu 2016 schon viel besser.

Die Verbundsteine der Terrasse am Clubhaus wurden aufgenommen und neu verlegt. Gleichzeitig wurden die Stolperkanten der Stützpfeiler entfernt und das Dach des Clubhauses leicht angehoben. Hier war Winfried Westermann verantwortlich. Ebenfalls wurde die Böschung des Clubhauses neu bepflanzt. Das wurde von Heike Gröger übernommen. Ebenfalls sind die Decken in den Duschen neu gestrichen. Die Mitgliederzahl ist konstant geblieben. Die Abteilung hat 250 Mitglieder. Die Altersstruktur setzt sich wie folgt zusammmen: 6-18 Jahre 56 Mitglieder, 19-26 20 Mitglieder, 27-40 30 Mitglieder, 41-60 55 Mitglieder und ab 61 Jahren 89 Mitglieder. Wie man erkennt fehlen in der Abteilung Mitglieder im Bereich der 19 bis 40 jährigen. Um Mitglieder im Kinder- und Jugendbereich zu gewinnen führen wir unter Leitung von Ingo Naruhn mit der Grundschule und der INI jährlich eine Schulsichtung durch.

Die vorgesehenen Doppelmeisterschaften fanden nicht statt, da keine Anmeldungen vorlagen. Spontan fanden sich aber einige Damen und Herren zum Mixedspiel ein. Den ersten Soester Tennisvereinscup, der auf unserer Anlage ausgetragen wurde, gewann die Mannschaft des TV Deiringsen. Die Veranstaltung lag in den Händen von Heike Gröger. Die Neuauflage ist für den 4. August 2018 geplant.

7 Erwachsenenmannschaften (2 Damen und 5 Herrenteams) der Tennisabteilung gingen am Sommer 2017 auf Punktejagd. Die Damen 30 spielten wie gehabt in der Verbandsliga. Platz 3 war ein gutes Ergebnis. In der Winterrunde spielten die Damen ebenfalls in der Verbandsliga und konnten auch hier die Klasse halten. Die Kreisliga war für unsere Damen 50 nach dem Abstieg die neuer Herausforderung. Der sofortige Wiederaufstieg gelang fast. Sie wurden Vizemeister. Die Medenmannschaft spielte in der Kreisklasse 1. Durch das 6 zu 3 gegen Unna-Massen gelang der Klassenerhalt. Die Herren 30 konnten trotz Aufstellungsproblemen die Kreisliga knapp halten. Die Herren 50 spielten in der Kreisliga um den Aufstieg und setzten sich am Ende  in der Gruppe locker durchund schafften den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Herren 60 spielten in der Bezirksliga und konnten die Klasse halten, was aufgrund der geringen Personaldecke als Erfolg zu sehen ist. Die Herren 65 schlugen in der Kreisliga auf und landeten auf Platz 5. Die Juniorinnen U 15 wurden in der Kreisklasse Vizemeister, Die Juniorinnen U 18 und U 12 schlugen ebenfalls in der Kreisklasse auf und belegten Platz 4 bzw. Platz 5. Die Jungen U 18 hatten ein ausgeglichenes Punktekonto und belegten in der Kreisliga Platz 3. Die Jungen U 12 und U 15 gingen ebenfalls in der Kreisliga auf Punktejagd und belegten die Plätze 6 und 5.

Auch die Jugendvereinsmeisterschaften auf unserer Anlage waren ebenfalls wieder sehr erfolgreich. 44 Kinder bzw. Jungendliche haben teilgenommen. Bei den Mädchen der Altersklasse U 12 gewann Lena Riepegerste gegen Lina Kaiser. Bei den Mädchen U 15 siegte Benita Brinkmann gegen Juliane Dieckmann. Christin Kummentat besiegte bei den U 18 Anne Sophie Hille. Marius Steinkemper unterlag Leonhard Hoischen bei den Jungen U 12. U 15 Sieger wurde Kai Stemann vor Hendrik Dahlhoff. Die U 18 entschied Sven Bleilefens gegen Nils Hoffmeier. Alle Teilnehmer erhielten Urkunden und entsprechende Siegerpokale, was bei den Jugendlichen gut ankam. Für die Kinder und Jugendlichen fand am 16.12. wieder das Nikolausbowling im Red Bowl in Soest statt. Die Teilnehmerzahl lag bei 25 Kindern bzw. Jugendlichen. Im Anschluss an die Endspiele der Jugendlichen begann das Doppel-Mixed-Turnier um den Golden Seven Cup. Den Wanderpokal konnte in diesem Jahr Holger Blank erringen

Die Hobby-Montags-Gruppe trifft sich seit Jahren regelmäßig montags von 9.00 bis 10.00 Uhr an den Tennisplätzen und im Winter in der Tennishalle. Nach dem Tennisspielen wird immer ein leckeres Frühstück eingenommen. Die inzwischen traditionelle Radtour fand am 14 August statt. Bei schönem Wetter gingen 13 Radler auf die Strecke durch die Niederbörde. Ziel war die Hoihnekirche. Als znetraler kultureller Abschnitt war hier eine Besichtigung vorgesehen. Radeln und Bescihtigung machten Hunger und Durst. Im Domhof wurde für Ausgleich gesorgt. Auf der Terrasse des Clubhauses von BW Soest fand dann noch ein Kaffeetrinken statt bevor man die Heimfahrt antrat und den Tag in unserem Clubhaus ausklingen ließ. Am 10. Dezember fand eine weihnachtliche Kaffeetafel mit Kaminfeuer im Clubhaus statt. 18 Mitglieder hatten sich eingefunden. Die für den 1. Januar vorgesehene Neujahrswanderung konnte nicht stattfinden, da keine Anmeldungen vorlagen.